BMW 120i Rückrufaktion Zündspulen

BMW 120i Rückrufaktion Zündspulen
5 (100%) 1 vote

Hab nun ein Schreiben meines BMW Händlers bekommen, bei dem ich meinen 1er vor etwas über 4 Jahren bestellt habe erhalten.

Darin wird darauf hingewiesen, dass bei Langzeittests festgestellt wurde, dass die in meinem BMW 120i verbauten Zündspulen möglicherweise frühzeitig ausfallen können.

Ein vorsorglicher Austausch wird empfohlen und die entstehenden Kosten werden von der BMW AG übernommen.

Also ich interpretierte das ganze mal als Rückruf Aktion, wie seht ihr das?
So wird mich wohl demnächst mein 1er mal wieder zum BMW Service führen … vorsorglich! 🙂

 

UPDATE:
Hab die Zündspulen tauschen lassen – hier der Bericht 

9 Gedanken zu „BMW 120i Rückrufaktion Zündspulen

  • 9. Mai 2012 um 08:03
    Permalink

    Hallo,

    ich forste seit einiger Zeit diverse Foren durch. Einige haben wohl in dieser Woche ebenfalls ein Schreiben erhalten. Ich jedoch noch nicht. Kannst du das Schreiben einscannen und mir zumailen?

    Das wäre perfekt, weil ich damit für den kommenden Termin etwas in der Hand hätte, was sich auf eine Art Rückruf bezieht.

  • Pingback:Anonymous

  • 25. Mai 2012 um 11:25
    Permalink

    Hallo,

    ich bin in den letzten 3 Jahren mit einem Jahreswagen 118i (Bj 06/2008) 100000 km gefahren – bis zu km 120000.

    Bei etwa 95000km und 119000km sind bei mir die Zündspulen auf Kulanz in den BMW NL‘ getauscht worden, als das Triebwerk nicht mehr ganz rund lief (wie ein Traktor).
    Dadurch ist nebenbei beim ersten mal auch das Ruckelproblem beseitigt worden. Ich denke mal, die Start-Stopp – Automatik zehrt hier ziemlich an der Zündanlage.

    Viel Erfolg!
    Martin

  • 13. Juni 2012 um 09:46
    Permalink

    Hallo Martin,
    bei meinem BMW sind bei KM-Stand 33.000 und 36.000
    die Probleme ebenfalls aufgetaucht.
    – Motorkontrolle leuchtet
    – Fahrzeug läuft unrund und stottert
    – Fahrzeug geht an der Ampel aus
    Es wurden 2x Injektor der Einspritzanlage ersetzt und Zündspülen eingebaut.
    Der Lohn für den Tausch des Injektors wurde zu 50% von BMW aus Kulanz übernommen, der Injektor sowie der Einbau der Zündspule wurde voll bezahlt.
    Die WErkstatt wurde von mir jetzt nach der Rückrufaktion auf die Erstattung der Lohnkosten angesprochen,sie weigert sich und meint, das hätte nichts mit den Zündspulen und der Rückrufaktion zu tun (!).
    Habt jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.
    Gruß Rainer

  • Pingback:46.500 – Austausch Zündspulen auf Kulanz beim BMW 120i | 1er-blog.de

  • 19. Juni 2012 um 14:15
    Permalink

    Hallo Rainer,

    ich habe ein ähnliches Problem. Meine Zündspule wurde ebefalls bereits gewechselt und ich habe anteilmäßig bezahlt. Jetzt habe ich ebenfalls so ein schreiben bekommen. Mal sehen was sie sagen wenn ich um eine Rückerstellung der damaligen Kosten bitte.

    Vile Grüße Manuel

  • 4. September 2012 um 23:48
    Permalink

    Sitzen alle in einem Boot. Selbe Spiel bei mir.

  • 19. Februar 2013 um 20:36
    Permalink

    Hallo Manuel,

    Ich fürchte, Sie werden keinen Erfolg haben.

    Mein BMW hatte Motorstörungen (wie in der späteren Rückrufmitteilung beschrieben). In der BMW-Werkstatt wurden u.a. Fahrzeugtest und digitale Funktionsprüfung durchgeführt. Ergebnis: Zündspulen und Zündkerzen tauschen. Zündspulen wurden auf Kulanz übernommen. Den Rest habe ich bezahlt. Nachdem BMW erkannt und eingestanden hat, dass die Zündspulen mangelhaft sind, kam die Rückrufaktion. Natürlich, so schrieb BMW, werden alle Kosten von BMW übernommen. Ich schrieb BMW zweimal an und bat um Erstattung der Reparaturkosten, weil die gesamte Reparatur, nur wegen der von BMW eingestandenen mangelhaften Zündspulen, notwendig wurde und ich es als Ungleichbehandlung ansehe, wenn die Kunden, die vorzeitig mit den tatsächlich ausgefallenen Zündspulen in die Werkstatt mussten, zahlen müssen, die anderen den Austausch vollständig kostenfrei erhalten.
    Auf die Ungleichbehandlung ist BMW in seinen Antworten und bei einem danach geführten Telefongespräch überhaupt nicht eingegangen. Schriftlich habe ich nur ablehnende Standardbriefe erhalten. In dem unerfreulichen Telefongespräch wurde mir im Wesentlichen mitgeteilt, dass ich ja keinen Anspruch auf Kulanz hätte. Ein leider völlig überflüssiges Gespräch.

    Viele Grüße Harry

  • 28. Februar 2013 um 22:04
    Permalink

    Hallo,
    so nun bin ich auch von BMW Pro Car angerufen worden. Zündspule würde wegen einer Rückrufaktion kostenlos ausgetauscht werden.
    Zusätzliche Aktion wäre alle Flüssigkeitsstände zu kontrollieren. Bin mal gespannt ob die mir etwas aus meiner Geldbörse ziehen wollen.
    Hoffentlich nicht sonst gibt es mecker!!!

Kommentare sind geschlossen.