44.000 km – 2ter Servicetermin und Fehlersuche

44.000 km – 2ter Servicetermin und Fehlersuche
4.5 (90%) 2 votes

Nachdem ich nun knapp 4 Jahre meinen 120i besitze ist mittlerweile der 2te Service fällig.

 

Aufgrund schlechter Erfahrungen bei BMW Lell in Weiden i.d. OPf. und der Tatsache, dass das Autohaus BMW Herrnleben in Bayreuth bei dem ich meinen 1er bestellt habe und den ersten Service machen lies eine lange Fahrzeit bedeutet, entschloss ich mich, den 2ten Service beim BMW Autohaus Graser in Pressath durchführen zu lassen.

 

Dabei wurde beim Service zzgl. Klima-Reinigung nachfolgendes erledigt (Werte brutto in EUR und getrennt nach Teile und Arbeitskosten):

  • Kosten für Teile
  • Motoröl 4,25 Liter SAE 5W30 – 89,26 €
  • Ölfilter – 10,67 €
  • Mikrofilter –  43,78 €
  • Bremsflüssigkeit – 11,90 €
  • Klimaanlagen-Reiniger – 16,72 €
  • Gesamtsumme Teile: 172,33 €

  • Arbeitskosten / Lohnkosten 
  • Service Standardumfang – 16,42 €
  • Service Motorölwechsel – 24,63 €
  • Service Mikrofilter – 8,21 €
  • Service Bremsflüssigkeit – 49,27 €
  • Service Fahrzeug-Check – 49,27 €
  • Service Klimaanlagenreinigung – 28,29 €
  • Gesamtsumme Arbeitskosten: 176,09 €

Zusätzlich zu diesen Kosten wurden weitere Arbeitskosten in Höhe von 89,96 € für die Suche nach dem Fehler der Motorstörung berechnet:
  • Fahrzeugtest durchführen – 32,84 €
  • Testmodul für Motor abarbeiten – 57,12 €
.
Die Gesamtrechnung belief sich somit auf 438,38 €.
.
Ergebnis der Fehlersuche:
Bei meinem 1er ist der „Stickoxidsensor“ (sitzt im Auspuff – misst den NOX-Anteil der Abgase) und der „Nockenwellengeber Außlas“ (misst die Stellung der Nockenwelle) defekt sind.
Die Fehlersuche wurde ja bereits mit knapp 90 € beim Service mit verrechnet. Es wird eine Einbaudauer 1 1/2 Stunden veranschlagt, das entspricht Arbeitskosten in Höhe von 150 €. Den Preis für die Teile habe ich leider noch nicht erhalten, da es zunächst abgeklärt wird, ob BMW diese Kosten im Rahmen einer Kulanzabwicklung übernimmt. Update: Teile-Kosten werden von BMW kulanterweise übernommen.
.
Fazit und Erfahrungsbericht zum BMW Autohaus Graser in Pressath:
Der Serviceberater und die Mitarbeiter, mit denen ich kontakt hatte, waren sympathisch, entgegenkommend, freundlich, und haben sich Zeit genommen – dort wird Service groß geschrieben, so mein Eindruck.
Von den Preisen bin ich allerdings etwas enttäuscht. Die Kosten der einzelnen Positionen sind beim BMW Herrnleben in Bayreuth günstiger gewesen. Auch das Öl ist im Verhältnis ist im Verhältnis zur damaligen Selbstbesorgung doppelt so teuer.
Die Gesamtkosten in Höhe von 139,23 € für die Fehleranalyse finde ich etwas zu teuer (Fahrzeug-Check, Fahrzeugtest und Testmodul abarbeiten).
.
Loading Facebook Comments ...